BFL-Lehrerfortbildung (LeFo) in Neuss bei 3M


Von:  Bundesverband Dr. Albert Bill / Torsten Schmidt / 17.08.2018 / 09:15 / 1


Unter dem Motto „Lehrer pauken für Schüler“ bietet die Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer (BFL) im Bundesverband Farbe, Gestaltung, Bautenschutz in Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit der 3M Deutschland GmbH in Neuss, seit dem Jahr 2014, Fort-und Weiterbildungsveranstaltungen für Fachlehrer im Bereich Fahrzeuglackierung in einer einmaligen Seminarreihe deutschlandweit an.


Die Schulungsmaßnahme in Theorie und Praxis erfolgt lernfeldorientiert und erfüllt dabei die Voraussetzungen der Kultusministerien für Maßnahmen der Fort-und Weiterbildung. Damit auch in Zukunft eine erfolgreiche Ausbildung im Fahrzeuglackierer-Handwerk gewährleistet ist, braucht es neben engagierten Ausbildern in den Betrieben natürlich auch gut ausgebildete Berufschullehrerinnen und Berufsschullehrer, die im dualen Ausbildungssystem einen entscheidenden Beitrag für unseren Beruf in der Vermittlung der theoretischen und praktischen Kenntnisse leisten.

Für das zweite LeFo-Seminar in diesem Jahr hatten sich 9 engagierte Lehrerrinnen und Lehrer angemeldet.

Praxis steht im Vordergrund

Nach einer theoretischen Unterweisung mit dem Thema Sicherheitsaspekte im Lackierbetrieb ging es nahtlos zum praktischen Teil der Veranstaltung über. Hier war handwerkliches Geschick gefragt. Die Teilnehmer wurden dafür in zwei Gruppen unterteilt, um effektiv am Objekt zu arbeiten. Aktuelle Themen, wie die Bearbeitung verschiedener Untergründe in der Fahrzeuglackierung mit spanabhebenden Werkzeugen und Schleifmitteln, bezugnehmend auf die Mischbauweise von Fahrzeugkarosserien, waren ein wichtiger Bestandteil der Praxismaßnahme. Ein kompletter Werkstattprozess einer Reparaturlackierung am Fahrzeug, von der Kunststoffreparatur über das Reinigen, Schleifen, Spachteln, Grundieren und Füllern, Lackieren und letztendlich dem Finish, d.h. dem Polieren wurde praktisch durchgeführt. Jeder Teilnehmer fertigte sein „Eigenes Werk“ und war selbst für die fachgerechte Ausführung verantwortlich.

Engagierte Berufsschullehrer

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen mit Begeisterung ans Werk und nutzten alle Möglichkeiten, um ihr Wissensportfolio zu erweitern und zu vertiefen.

Davon konnte sich auch Torsten Schmidt, neuer Mitarbeiter im Bundesverband überzeugen. Mit großem Interesse verfolgte er die Veranstaltung und legte selbstverständlich auch selbst Hand an. Als gelernter Fahrzeuglackierermeister bestätigte er die Wichtigkeit des Seminarkonzepts. Fachkräftemangel bestimmt die Zukunft unseres Reparaturmarktes in den Fachbetrieben. Aus diesem Grund steht eine fachgerechte Ausbildung an erster Stelle, um den zukünftigen Anforderungen im Reparaturmarkt gerecht zu werden.

Fortsetzung der Seminarreihe 2019 geplant

Der Erfolg und die Resonanz der Seminarreihe in den vergangenen Jahren ist Grundlage dafür die Veranstaltungsreihe auch im kommenden Jahr fortzusetzen. Die Planungen hierfür laufen bereits.
Die Termine für 2019 werden rechtzeitig auf unserer Homepage www.fahrzeuglackierer.de und über Anschreiben an die Fachschulen bekannt gegeben.


Alter: 1
Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK